News

Carnevale in Offida und Baubeginn

Der Carnevale in Offida ist traditionell und ist, zumindest vom Alkoholpegel her vermutlich mit dem Rheinland vergleichbar. Ansonsten sehr beeindruckend, was die kleinen Dörfer und Städte in Mittelitalien jedes Jahr auf die Beine stellen – das sollte jeder einmal gesehen haben! Seit Februar rollen auch die Baumaschinen wieder in der Casa Dottore. Das Gästehaus entsteht.

Bäume schneiden und Schnee

Während wir das traumhafte Wetter zum Jahresanfang zur Baumpflege genutzt und die Olivenbäume entsprechend geschnitten haben, kam Mitte Januar der große Schnee – pünktlich zu unserer Abfahrt Richtung Deutschland. Glück gehabt!

Traumhaftes Capodanno

Der Traum geht weiter, der Jahreswechsel steht an und der Himmel zeigt wunderbare Farben. So kann das alte Jahr enden und das neue gleich beginnen. Gemeinsam haben wir mit Freunden in Porto San Giorgio gefeiert – leider haben die Besitzer gewechselt – aber trotzdem sehr schön!

Wunderschöne Eindrücke per Natale

Nach dem rauschenden Fest ist wieder Ruhe im Paradies eingekehrt. Gerade aus Deutschland angekommen kann man den Blick nur genießen – ohne Worte und Kommentar – hier will man nicht mehr weg!

Olivenernte oder einfach nur feiern

Nach dem Erdbeben nun die Olivenfliege. Leider hat uns diese das Ernten "erspart", die Oliven waren nicht mehr nutzbar. Nichts desto trotz haben wir mit über 120 Freunden, Partnern und Baumpaten gebührend bei Livemusik und dem einen oder anderen Glas Wein gefeiert. Danke noch mal an die Freunde aus Montefiore, die uns tatkräftig unterstützt haben – speziell der Bar Dorina und Lucio, dem Bürgermeister. Und der Eintrachtadler darf natürlich nicht fehlen – sehr cooles "Regalo"!

Concerto di Emma

Der Schock vom Beben sitzt noch tief. Das Leben muss weiter gehen. Bei Paolo im "La Contrada" ist das Fleisch mit Abstand am besten. Danach sind wir nach Rom gefahren – zum Konzert von Emma – ein Traum! Natürlich haben wir auch noch das ein oder andere Weingut für die anstehende Olivenernte getestet.

Terremoto

Il Terremoto hat vieles in unserer schönen Region nachhaltig zerstört. Die Erde hat nachts gebebt, als ob sich ein Walross in einem Wasserbett neben einem umdreht – die Folgen waren und sind verheerend. Die Hochebene in den Sibillini ist nahezu vollends zerstört. In Montefiore sind wir zum Glück mit dem Schrecken davon gekommen – in Gedenken an Alle, die es nicht so glimpflich erwischt hat.

Maialata

Das Schweinefest in der Wahlheimat. Immer ein Highlight im Hochsommer. Beim "Maialata in Piazza" ist die ganze Region auf den Beinen. Ein wunderschönes Fest, umgeben von Freunden, in einem einzigartigen kleinen Dorf. Wenn man einmal dabei ist, will man es nicht mehr missen.

Segeln im Paradies

Italien in einer Region heißt es so schön über die Marchen – neben Hügeln, gutem Essen und Wein und natürlich den Oliven gehört auch der Wassersport dazu. Gemeinsam mit Freunden haben wir heute den Katamaran ausgeführt – ein Traum!